Körperliche Verspannungen sind oft Ausdruck seelischer Verletzungen und geistiger Konflikte. Die Progressive Muskelentspannung ist ein Wegbereiter zur Kultivierung der Achtsamkeit im Umgang mit uns Selbst. Die systematische Entspannung und Lenkung der Aufmerksamkeit auf das Körpererleben übt die wertfreie und akzeptierende Wahrnehmung des Selbsterlebens im Hier und Jetzt. Dies löst neben Verspannungen auch Blockaden in Körper, Geist und Seele, so das Lebensenergie und Lebensfreude wieder frei fließen können. Dabei benötigen einzelnen Körperbereiche manchmal intensivere und gezieltere Ansprache als andere. In diesem Seminar werden die Anwendungsmöglichkeiten der Progressiven Muskelentspannung in Theorie und Praxis durch gezieltere Entspannung einzelner Körperbereiche erweitert sowie die vorhandenen Kenntnisse durch grundlegendes Wissen über die jeweiligen Körperbereiche, ihre Funktion und ganzheitliche Bedeutung vertieft.

Die Qualifikation als KursleiterIn Autogenes Training ist Voraussetzung für die Seminarteilnahme.

Termin: 12. – 13.12.2020

Referentin: Christiane Wettig

Seminargebühr:          Mitglieder:           € 220,- / € 200,- Frühbucher (bis 8 Wochen vorher)

Nicht-Mitglieder: € 260,- / € 240,- Frühbucher (bis 8 Wochen vorher)

Seminarort: Nidda, genaue Adresse wird noch bekannt gegeben

Gruppengröße: Mindestens 5, maximal 10 TeilnehmerInnen